Gästebuch

89 Kommentare

  • Stefan, 2018

    Vielen Dank für alles! Die Reise war wunderbar!!! Unsere Reiseleitung, Fahrer, einfach alles war wunderbar!!!!

  • Bernd, 2018

    Die Reise (Rundreise Gobi, 08.08. – 25.08.18) war Klasse!
    Besonders hervorheben möchte ich das Engagement der Reiseleiterin „Tsegi“. Sie hat durch ihr umfangreiches Wissen, durch ihre hervorragenden Sprachkenntnisse, durche ihre Flexibilität und durch ihre Aufmerksamkeit stets die besten Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenhalt der Gruppe geschaffen. Sie war sehr wertvoll!

    Insgesamt hat uns das gesamte Team (Tava, Baska, Bambusch, Tsegi) eine äußerst lobens- und liebenswerte Reise ermöglicht. Herzlichen Dank dafür!

  • Beate, 2018

    Die Reise ist in allen Punkten absolute Spitze. Herauszuheben sind Budjav, die alle kleinen Probleme sofort unglaublich geduldig löste, auf jeden Reisenden gleich intensiv einging – alles möglich machte und dann der Superfahrer Tesee, der Wege, Risiken perfekt einschätzte, ohne jeden Angst konnte man beifahren.

    Die Stimmung durch beide Mongolen war fantastisch. In vollem Umfang kann ich diese Reise bestens weiterempfehlen.

  • Gaby und Ralf-Rainer, 2018

    Los ging das Ganze ab Berlin (Leider nicht ab Frankfurt,da die MIAT nur im Juli und August ab Frankfurt fliegt). In Moskau war es nervig, aus der Maschine raus durch Sicherheits und Passkontrolle wieder zurück.

    Aber dann: Etwas angemüdet durch die lange Reise und der Zeitverschiebung (+ 6 Stunden ) wurden wir am Flughafen mit dem Schild „Mongolei-Reise, Henrich GmbH“ ganz herzlich empfangen. Dann wurden wir in einem hochmodernen Hybrid – Kleinbus in die Agentur gebracht. Dort gab es ein Frühstück mit allem was das Herz begehrt.Unser Reiseleiterin Bilgee hat dann vorgeschlagen, dass wir erst in das Hotel fahren, um das Gepäck los zu werden. Wir hatten das Glück, dass das Zimmer schon bezugsfertig war – so wurde kurzerhand beschlossen eine 2 Stündige Pause einzulegen, bis die geplante Stadtrundfahrt startet.Pünklich wurden wir am Hotel abgeholt und fuhren (soweit man beidem Verkehr von fahren sprechen kann) zu den diversen Sehenswürdigkeiten in Ulaanbaatar (Sukhbaatas square, Gandan kloster ecc.). Unsere Reisleiterin gab uns während der Tour sehr gute Informationen über Chinggis Khaan und Co. Nach einem Mittagessen in einem typischen Restaurant kam ein weiteres Highlight – wir besuchten eine Theateraufführung mit typischen Tänzen und speziellen Gesangskünsten (Dreiklanggesang aus Mund-Kehle und Bauch (Ganz alleine ein Duett mit Begleitung) einfach toll. Auch die typischen Musikinstrumente waren sehr interessant! Nach diesem ereignisreichen Tag fielen wir recht müde in Bett!

    Nach einem sehr guten Frühstück starteten wir in die Natur.Unser Fahrer Pietra ( oder so ähnlich) stellte sich auch als einen wahren Glücksgriff heraus. Nicht nur,dass er uns sicher die ca 2700 Kilometer gefahren hat – er war immer mit Rat und Tat dabei. Er kennt bestimmt „mindestens 50%“ aller Mongolen ,was uns auch sehr zu gute kam. Sprachlich ging es leider nur über Bilgee (sie spricht sehr gut deutsch)!

    Weites – weites – sehr weites Land!! Die Nomaden mit ihren Tieren ziehen, was halt Nomaden so machen, den Futterquellen hinterher – was bei der Trockenheit (Klimawandel) nicht immer gut ausgeht!! Die Offenheit der Menschen gegenüber uns war einfach toll. Wir durften sogar an speziellen Festen teilnehmen. (Wenn eine Stute das 1. Mal gemolken wird, gibt es großes Fest). Auch an uns hatten sie Interesse – und das war nicht Touristenquatsch sondern echt!! (Da wir viel Reisen und wenn es dann heißt „wir besuchen ein typisches Dorf“ sind wir schon am weglaufen da das nur für Touries gemacht ist, und wir das überhaupt nicht mögen) In der Mongolei waren es sehr authentische Eindrücke. Wenn wir dann zwischendurch in die Zums (kleine Ortschaften) kamen um Lebensmittel zu tanken, wussten wir erst wie schön die Natur sein kann. Es ist immer wieder ein Wunder, wie die Tiere auf diesem kargen Boden überleben. Auch Wasser ist ein seltenes Gut – aber es reicht. Wenn dann nach einem kurzen Schauer die Wüste blüht wird man schnell sprachlos über soviel Freude!! Dann kam Gobi pur. Wie halt Sanddünen so sind zwei Schritte und einen zurück aber wenn man dann oben ist, wird man mit einer phantastischen Aussicht belohnt. Die Nächte wurden großteils im Zelt verbracht. Leider war zu unserer Zeit Vollmond, so dass man kaum Sterne sah. (Außer man stürmt aus dem Ger – Jurte – und vergißt wie niedrig die Türen sind…) Nach der sehr trockenen Gobi kamen wir ins Buschweideland – da ist das Thema karger Boden kein Thema. Toll war es auch in der Geierschlucht – zwar keine Geier aber dafür Bussarde in rauhen Mengen – und man glaubt es nicht Eis und Schnee in der hintersten Ecke. Dann schauten wir noch kurz in der ehemaligen Hauptstadt Karakorum vorbei und besichtigten dort diverse Klöster. Dann hatten wir das große Glück zu einer Zeit dort zu sein wenn das Naadam Fest (Nationalfest am 10/11/12.Juli) gefeiert wird. Alle haben sich rausgeputzt – Geschäfte sind geschlossen un der Verkehr in Ulaanbaatar hat sich verdoppelt. Es gibt Pferderennen (Natürlich ideal da so viel Platz) Bogenschießen und Ringkämpfe. Wir waren bei der Eröffnung in Ulaanbaatar dabei – „die olymischen Spiele“ sind nichts dagegen.

    Unser Fazit: Für uns als Naturfreaks war es eine Superreise abseits des Massentourismus mit vielen fremdländischen Eindrücken. Natürlich hatten wir das Glück, dass wir ganz tolle Führer hatten (Bilgee und Pietra) – das Wetter mitgespielt hat. Die Routenführung war super und die ganze Organisation perfekt!

  • Kerstin und Christof, 2017

    Wir möchten uns bei Ihnen für die unvergessliche Rundreise durch die Mongolei bei Ihnen bedanken. Unter der Reiseleitung von Tsegi konnten wir hautnah das Leben in der Mongolei entspannt genießen.
    Für uns war die Reise eine der eindrucksvollsten, die wir bisher unternommen haben. Sowohl die Landschaft als auch die Gastfreundschaft haben bei uns einen tiefen Eindruck hinterlassen. Möglich war das durch die ausgezeichnete Organisation vor Ort von unserer Reiseleiterin Tsegi und die drei uns begleitenden Fahrer, die uns selbst in sehr schwierigem Gelände sicher zum Ziel brachten. Nicht zuletzt war die Verpflegung durch die zwei mitreisenden Köchinnen eine Grundlage für diesen wunderbaren Urlaub. Hervorheben möchten wir noch die Flexibilität des uns begleitenden Teams. Wünsche der Reisegruppe wurden soweit möglich immer berücksichtigt.

  • Karin und Andreas, 2017

    Eine Woche sind wir nun schon zurück aus der Mongolei. Die Reise Chuwsgul – Der Norden war wieder Klasse. Eine Zelttour durch den Norden in kleiner Reisegruppe.

    Die Truppe war toll. Unsere Reiseleiterin, Köchin,Dolmetscherin und Fotografin Batchi war der Glücksgriff der Tour. Was sie jeden Tag für uns als Essen machte war einfach nur toll. Alles frisch und das mit den Mitteln. Der Kraftfahrer Davaa brachte uns sicher durch das Land besonders auf den Sandpisten hatte auch er Spaß. Die Zelte und alles drum herum waren auch vom feinsten.
    Einfach nur wieder Danke an alle für diese wundervolle Reise. Es war für uns schon die Zweite in das schöne Land. Vielleicht nicht die letzte – Der Westen Altai ist noch offen…

  • Jutta, 2017

    Super, super, super!

    Jeder Tag war ein Erlebnis. Die wunderschöne, atemberaubende Weite, die Natur, all die Tiere, die wunderbaren Menschen.
    Als Vegetarier habe ich zu jeder Mahlzeit ein supertolles Essen bekommen. Soviel Entgegenkommen bei veget. Essen kenne ich aus anderen Urlauben nicht! Ich war glücklich und zufrieden.
    All die vielen neuen Eindrücke, ich bin begeistert und beeindruckt von allen. Ganz toller Urlaub … Zu kurz. leider schon zu Ende.

  • Katharina, 2017

    Die Reise war gut organisiert. Wir hatten sehr schöne Jurten- und Zeltplätze. Auch die Begegnungen mit den Nomaden waren sehr nett. Das Team war sehr hilfsbereit, zuvorkommend und sehr nett.

  • Kathrin, 2017

    Sehr nettes kompetentes Reiseteam. Lecker Essen, gute Gesellschaft, gelungener Urlaub auch als Alleinreisender.

  • Andre, 2017

    Es war eine sehr schöne Tour! Sehr tolle Reiseleitung, immer sehr imformativ. Die Verpflegung war stets äußerst lecker und für Vegetarier optimal. Sehr netter sympatisches und hilfsbereites Team. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Danke für diese schöne Rundreise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.